Kulturtasche - Fotoanleitung

auf geht es ... mein Mann (der beste von allen) wünschte sich aus dem Zoostoff eine Kulturtasche, Futter sollte aus dem selbst gefärbten Türkisstoff bestehen. Und Taschen braucht sie natürlich auch. Habe ich noch nie gemacht, aber egal ... tapfer und durch. Dabei habe ich wieder Fotos gemacht, die zeigen wie es funktioniert und tatsächlich brauchte ich bei der Technik nicht einmal den Nahttrenner :-)


So sieht sie fertig aus:


keine Verzierung, keine Bändchen ... nichts sollte dran ... aber frau kann sie natürlich verzieren, wie sie möchte :-)

zugeschnitten habe ich für den Außenstoff 2 mal 30x25 cm
das Futter in der gleichen Größe auch 2 mal
aus Abwaschtüchern (statt Vlies) auch 2 mal, aber jeweils 1 cm an jeder Seite kürzer
für die Innentaschen 2 mal 25 x 20 cm

das "Vlies" habe ich mit Sprühklebern links auf die Außenseiten geklebt

den Stoff für die Innentaschen habe ich in der Mitte gefaltet, an der unteren Seite die Mitte vermessen und 2 Kennzeichnungen für die Öffnung markiert

die Innentaschen bis zu den Markierungen zusammen genäht und gebügelt ... so wie oben sieht das dann aus

Innentaschen auf dem Futterstoff feststecken und nähen!

um mehr Fächer zu haben, habe ich die Taschen noch einmal durch eine Naht getrennt ... auf jeder Seite habe ich nun insges. 2 Innentaschen, also insgesamt 4!

den Reißverschluss rechts auf rechts auf den Stoff der Außenseite legen, feststecken und annähen

so sollte es dann aussehen!

nun habe ich den Futterstoff links auf links auf den Außenstoff gelegt und direkt an dem Überstand des Reißverschlusses festgesteckt und angenäht. Dafür lässt sich prima die vorherige Naht vom Annähen des Reißverschlusses entlang nähen

so sieht das Ganze dann ausgeklappt von rechts aus


auf der rechten Seite des Außenstoffes noch eine Naht anbringen, das sieht irgendwie schöner aus hinterher und es ergibt einen festen Halt aller Teile

als nächstes die Teile wie gezeigt zusammenstecken! Bei dem Futterstoff links unbedingt eine Wendeöffnung lassen ... und zusammen nähen. Vorher bitte unbedingt auch darauf achten, dass der innenliegende Reißverschluss zumindest halb geöffnet ist!

die Ecken und Nahtzugaben habe ich abgeschnitten

bei der Außentasche die beiden Ecken kennzeichnen, nähen und den Überstand abschneiden - so ergibt sich ein wunderbarer stabiler Boden.



ist bis hierhin alles erledigt, dann zieht man das Futterstück durch die Wendeöffnung zunächst über die Tasche!

und das sieht dann so aus ... es knuddelt ganz schön, also nicht wundern.

nun das Ganze einfach umdrehen (durch den geöffneten Reißverschluss)und die Öffnung im Futter zunähen

so sieht das gute Stück nun von innen aus

und hier noch einmal fertig:



+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

auch zu finden bei KlaraKlawitter
++++++++++++++++++++



Kommentare

  1. Liebe Edith,
    ein tolles Täschchen für einen tollen Mann. und das genäht von einer sicherlich tollen Frau.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Edith,
    die Tasche ist einfach toll. Vom tollen Zoostoff, zu den handgefaerbten Innentaschen.....einfach gelungen!!!!!! Na da wird Dein Mann ja total begeistert sein!
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, die Tasche ist toll und ich würde sie gerne nachnähen. Wie lang muss denn der Reißverschluss sein? Bitte sag nicht, dass es ein Endlor. sein muss.

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Hm, eine tolle Tasche, bestimmt auch als Wickeltasche zu verwenden. Ich muss unbedingt nähen lernen...
    Danke für deinen Kommentar bei mir.
    Liebe Grüße von der Wollzeitmama

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die gute Anleitung! Habe grade mein Täschchen fertig bekommen und obwohl ich absolute Nähanfängerin bin, sieht es super aus!! :D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"