Pimp my Einkaufstasche - Fotoanleitung

Bei fast jedem Einkauf bringe ich wieder eine Tasche mit, die später sorgfältig in der Schublade landet und niemals mehr zum Shoppen mitgenommen wird. Keine Ahnung, aber ich vergesse sie immer :-) ... und weil ich keine Plastiktüten kaufen möchte, bezahle ich immer brav 40 Cent für die alternativen Beutel.

Gestern fiel mir wieder eine solche Tasche in die Hand und da ich gerade im Taschenfieber bin, habe ich mir überlegt, was ich damit am besten anfangen kann. 

Es ging eigentlich ganz leicht :-) und ich meine, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Das Handy an meiner Seite und so gibt es wieder eine Fotoanleitung für euch:


So sieht sie am Ende aus


und damit begann alles:



mutig das abschneiden, was nicht gefällt!




bei dieser Tasche brauchte nur das untere Ende entfernt werden, weil der Rest der Werbung mir ganz gut gefiel. In der gleichen Größe habe ich ein Futter zugeschnitten



und es eingenäht



die Ecken abnähen, damit ein kleiner Boden entsteht und den Überstand einfach abschneiden




sie hat sich schon ein wenig verändert, aber entspricht noch nicht dem, was ich wollte :-)


Maß nehmen und einen Stoff wählen, aus dem die Taschenklappe genäht werden soll



als Einlage für die Klappe - sie besteht aus 2 Lagen Stoff (soll ja auch Innen schön aussehen) - habe ich einfach ein Abwaschtuch genommen


bei dem Stoff sind Verzierungen nicht nötig, können aber auch eine Menge am Aussehen teilhaben. Ich habe einfach die Kanten umnäht, damit sie ein wenig "schärfer" sind. Es reicht übrigens, wenn ihr beim Vernähen 3 Kanten zusammennäht.


die vierte Seite habe ich mit einem Schrägband an der oberen hinteren Kante der Tasche genäht. Warum Schrägband? Ich habe es getestet: ohne Schrägband "schlabbert" die Klappe zu sehr, mit Schrägband hat sie eine gewisse Festigkeit und nimmt eine gute Form an


Voila: fertig!

Fazit:

Kostengünstig, schnell und sehr variabel :-)

Viel Spaß beim Nachnähen

auch zu finden bei



Kommentare

  1. Liebe Edith,
    ja das geht wirklich ganz fix. Und so günstig bekommst Du nirgends Stoff für so eine tolle Tasche.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee und schöne Anleitung.
    Nimmst Du diese Tasche denn nun mit zum Einkaufen? Das wäre doch zu schade, wenn sie zuhause nur herumliegen müsste.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte sie heute schon mit, aber zum Einkaufen ist sie nun zu klein ... dient als Handtasche :-)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gute Idee, habe solche Taschen auch rumliegen....ueberall nur nie wo ich sie brauche :):) So eine Tasche sollte ich mir auch naehen. Danke fuer die Anleitung.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee! Und so eine Tasche zum Einkaufen hat sonst keiner!
    LG Mareike (Misses Kima)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"