Weltreise

Da saß ich nun und bekam eine 4 auf meine selbst genähte Küchenschürze. Mein Beschluss, nie wieder zu nähen, stand fest! Basta! Das war vor etwa ... grübel ... 42 Jahren. Meine Handarbeitslehrerin fand meine Nahtführung bedenklich und auch das Karomuster wollte einfach nicht gradlinig passen. 

Ich hätte wirklich niemals gedacht, dass ich je an eine Nähmaschine gehen, dass ich Häkelblumen mit Begeisterung produzieren und sogar sticken würde! Kreativ war ich immer: ich schrieb, ich bastelte, ich fädelte Perlen auf, ich malte, ich fotografierte ... und ich nähe! Ach ja ... und ich sticke:


Jeden Monat kommt ein neues Stickbild heraus und am Jahresende winkt ein toller Wandbehang! Wenn das nichts ist :-)

Es wird fleißig weiter gehandarbeitet ... und sich auf Resultate gefreut. Von einer 4er Note lasse ich mich doch nicht abhalten!



Kommentare

  1. Liebe Edith,
    vielleicht waren wir bei der selben Lehrerin. Auch mir hat die Nähschule nie Spass gemacht. Ich war immer die mit den schlechtesten Noten und der kleinsten Motivation. Und heute - da betreibe ich mit meinem Mann ein Quiltgeschäft und kann mir einen Alltag ohne Stoffe und Nähmschine kaum vorstellen. Schön wie sich das Leben ändern kann.
    Herzlichst
    Bea
    Ach ja, hätte ich fast vergessen: Deine Stickbilder sind ne Wucht.

    AntwortenLöschen
  2. Die Stickbilder sind wunderschoen. Trage mich auch immer noch mit dem Gedanken......
    Ich hatte Handarbeit in der 4. Klasse.... total versagt. Hatte dann ca 40 Jahre keine Lust mehr und dachte immer ich sei total unbegabt und geradezu anti-kreativ. Heute naehe ich gerne und gehe meine eigenen Wege. Ein Quiltkuenstler werde ich nie, aber eine 4- ist es hoffentlich auch nicht mehr :):):):)

    AntwortenLöschen
  3. Tja, Schule ist eben nicht immer ausschlaggebend für das, was wir später tun :-) ... und wie froh ich darüber bin!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"