Probenäherin gesucht?

Ich bin immer ganz neidisch (ein klitzekleines bisschen), wenn ich auf anderen Blogs sehe, dass frau Probe nähen darf ...

seufz

zu dem Kreis derjenigen gehöre ich leider nicht

liegt es vielleicht daran, dass ich bei allen möglichen Gelegenheit erwähne, dass ich Schnittmuster, Häkelschrift und Nähanleitungen nicht verstehe?

Wäre ich da nicht der optimale Kandidat, um einen neuen Schnitt zu testen ... ich meine, dann wäre er doch idiotensicher, wenn ich den hinkriege, oder?

Leider habe ich auch nicht genug Traute, mich einfach mal um einen solchen Posten zu bewerben! Was, wenn ich doch zu doof bin - also von Haus aus sozusagen -
das zu verstehen?

Würde mein Ego einen Kratzer bekommen?
Würde ich möglicherweise sogar die Nähmaschine verbannen?

Gar nicht so einfach, mit gewissen und möglichen negativen Konsequenzen klar zu kommen, oder?

Und doch wurmt es mich!

Das einzige, was an Erkenntnis da ist, nämlich das ich ein absoluter Freestyle-Mensch bin, könnte auch noch flöten gehen oder vielleicht auch gestärkt werden?

Ich möchte doch mal so einen großen wunderbaren Weihnachtsstern häkeln ...

... oder einem Weihnachtsmann ein korrektes Aussehen verleihen ...

ok, nebenbei häkele ich etwa 100 kleine, bunte und fröhliche Sterne ...

aber so das Große und Ganze

soll mir das verborgen bleiben?

Warum ich das hier schrieb?
Gute Frage!
Hat mich beschäftigt!

Wer kann mir aus meiner Sinneskrise helfen und berichten, wie es sich als Probenäherin so lebt! Das hätte ich gern gewusst! Wie ist es, wenn frau gefragt wird, ob sie etwas zur Probe nähen möchte? Welche Gefühle werden dann frei?

Danke für eure Hilfe und Berichte!

Dafür gibt es ein dickes Knutscha


Nachtrag:

Eure bisherigen Kommentare sind vielversprechend und ich werde mich danach richten :-) ... danke

in der Zwischenzeit habe ich halt wieder Freestyle gefrickelt und heraus gekommen ist dabei meine Brieftaschenlösung:


aus dem Rest vom Wollfilz habe ich eine bunte Tasche genäht, die groß genug ist, um meine ganzen Karten, Ausweise, Bilder etc. unter zu bringen :-)

da freut sich die Frau H. :-)








Kommentare

  1. Bei mir gibt es ja eine Probenähecke: http://www.amberlight-label.blogspot.de/p/designbeispiele.html Aber um dich zu beruhigen - nur eine Kooperation ist durch direkte Anfrage bei mir entstanden (was ein kann-ich-das-überhaupt-Gefühl bei mir ausgelöst hat) und alle anderen waren "Bewerbungen", denn die Probenäher-Sucher fragen häufig auf ihrem Blog nach und losen dann unter den Bewerbern aus ... du musst dich also nur trauen und die Augen offenhalten ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werde ich mal deine Ecke besuchen gehen, danke

      Löschen
  2. Genau so ist das. Mehr als schief gehen kann es nicht! Ich hatte mich bei Beate beworben und durfte zwei mal Probe nähen. Ich war schon stolz, aber auch aufgeregt, unsicher und genau deine Zweifel hatte ich auch! Was ist wenn ich zu blöd bin die Anleitung zu verstehen, oder es einfach nicht so gut hin kriege. Für mich war es eine schöne Erfahrung, also Mut nehmen und dich bewerben. Was andere hin kriegen kriegst du auch hin!
    Lg Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frau H.,

    ich weiß nicht wie viel ich dir helfen kann, denn ich durfte jetzt einmal für Sabine von Binenstich nähen. Vorher hatte ich mich schon für eine kleine Geldbörse beworben und wurde nicht genommen, da habe ich mir dieses mal auch keine Chancen ausgerechnet, aber es hat dann doch geklappt. Sabine hat mich nicht angesprochen sondern einen Aufruf gestartet und ich habe allen Mut zusammen genommen und ihr eine Mail geschickt. Daher würde ich sagen, dass du schon selbst aktiv werden musst und nicht warten solltest, bis das Glück zu dir kommt.

    Die Mail mit der Zusage, dass ich dabei bin kam also und ich war total hibbelig. Kurz darauf eine weitere Mail mit einem Foto. Okay, darum sollte es also gehen und bis dann sollen Fotos und Erfahrungen eingereicht sein. Ich hab dann schnell in den Kalender geguckt, gesehen dass da viel freie Zeit ist und geantwortet, dass ich gerne dabei wäre. Mitten in der Nacht kam dann der Schnitt und ich habe gebastelt und geschnitten und geklebt. Dann ging es ans Material und drei Tage ins Nähzimmer. Es war viel arbeit, aber es hat Spaß gemacht. Außerdem war es spannend etwas zu nähen, was man noch nicht in vielen Variationen gesehen hat und so vielleicht beeinflusst wird.

    Ob das für dich etwas ist, wenn du lieber aus dem Bauch heraus nähst weiß ich nicht. Es ist ja ein gegebenes Ziel da und der Weg zu diesem Ziel ist vorgegeben und soll getestet werden. Außerdem ist auch klar wie viel Zeit du hast um ans Ziel zu kommen. Vielleicht solltet du direkt mal eine der lieben Damen ansprechen, die Probenäher suchen und sie fragen ob sie sich diesem Extremtest unterziehen wollen :D

    Ich hab am Anfang auch nicht verstanden was der Text von mir will, aber mit vielen Fotos geht es schon und je öfter man sowas macht, desto besser wird es sicher auch. Hoffentlich konnte ich dir ein bisschen helfen...

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    ich durfte inzwischen schon dreimal bei Constance von "Nach Stich und Faden" Probe nähen. Beim ersten Mal habe ich mich unter ihrem Post beworben, danach hat sie mich angesprochen. Das vierte Probe nähen bereitet sie gerade vor, und da darf ich auch wieder mitmachen.
    Beim ersten Mal hatte ich auch viele Zweifel - kriege ich das hin - kann ich schon gut genug nähen - halten meine Ergebnisse einem Vergleich mit den anderen stand???
    Die Zweifel waren dann aber schnell weg. Mit den Anleitungen hatte ich manchmal beim ersten Lesen auch Probleme, aber die vielen Bilder helfen sehr!
    Es geht beim Probe nähen aber auch um ein Feedback, zudem hatte ich immer die Möglichkeit, mich mit Constance in Verbindung zu setzen.
    Ein Probe nähen für eine andere Frau habe ich aber aus Zeitgründen abgelehnt, denn es ging nicht nur um das Genähte, sondern auch darum, dass unvollständige Ebook fertigzustellen - und dazu habe ich nur wenig Lust. (Es steht ja nicht mein Name drauf!)
    Ich kann Dir raten - probiere es mal aus - es macht viel Spaß!!!
    Liebe Grüße von Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alex, ich werde die Augen offen halten und mich mal bewerben

      Löschen
  5. Hey...ich hätte da mal eine Idee: du fasst dein Freestylefrickelei (ich liebe dieses Wort) in Worte und wir nähen Probe für dich! :-)
    Lg nochmal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep Mareike, das wäre auch eine Möglichkeit

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"