Vom karierten und Schutzengeln

Auha, da ging es mir die letzten Tage gar nicht gut, aber jetzt bin ich wieder fit. Während meiner Schlafstattwache habe ich ein wenig gehäkelt:


hat mich ein wenig vom Sterben wollen abgelenkt :-)

und da ich heute - wie schon erwähnt - wieder fit bin, habe ich für meinen Vater im Krankenhaus einen Schutzengel-Untersetzer genäht:


mein Vater kann kein Englisch, da wird er sich drüber aufregen, aber das hält ja gesund :-), zumindest den Kreislauf

und weil ich dabei war, habe ich auch gleich ein Geburtstagsgeschenk für eine Bekannte am nächsten Wochenende gefertigt:


da kommen 50 Bonbons rein (für jedes Lebensjahr eins), Flasche Schampus bei ... fertig :-)

Mutter hat heute auch Geburtstag, gleich geht es ins Krankenhaus ... ein verwirrender Tag

ich wünsche euch was




Kommentare

  1. O wei, dass hört sich ja nicht so gut an. Deinem Vater von mir gute Besserungswünsche und Deiner Mutter alles Gute zum Geburtstag! Schade, dass dieser im Krankenhaus gefeiert werden muss.
    Und Dir natürlich auch gute Wünsche! Wie soll es einem an einem Krankenbett sitzend auch gut gehen? Hoffentlich geht es schnell wieder bergauf.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Petra ... alle auf dem guten Weg der Besserung :-)

      Löschen
  2. Bei dir ist ja was los. Erstmal gut, dass es dir besser geht und dein Papa dir das schön nachmacht. Wenn er sich noch aufregen kann, dann ist das sicher ein gutes Zeichen. Das Geschenk wird sicher gut ankommen. Über soviel Nervennahrung und Alkohol, wenn nichts mehr geht freut sich doch jeder.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"