{do you remember?}

Was ich ja völlig während der Geburtstagsfeier vergaß, ist ein Rückblick auf ein Jahr bloggen .... manchmal bin ich aber auch etwas "durch" :-)

Ich nähe erst seit Dezember 2012, habe mit einer Naumann Haushaltsmaschine begonnen und habe als allererstes Quilts genäht. Manmanman, wenn ich an die Quälerei auf DER Maschine denke ... da schüttelt es mich immer noch.

In letzter Zeit habe ich viele neue Leserinnen dazu bekommen, über die ich mich irre freue, und da denke ich, ist ein kleiner Rückblick in die Vergangenheit gestattet :-)


Mein erster Quilt ... eine Babydecke:



dieses Binding hat mich Schweiß und fast auch Tränen gekostet. Das sind Windmill Blocks. Habe mich lange mit den traditionellen Block aus der Aera der Auswanderer in die USA beschäftigt. Irgendwann in diesem Leben nähe ich auch noch einen Quilt aus allen Blocks, die es so gibt. Einige habe ich noch hier liegen:





kein echter Quilt, nur aufgesetzt, aber auch mit Binding: eine Hundedecke



Ein Doppelquilt aus Charmpacks ... das Binding habe ich mit der Hand angenäht ... mit meiner Maschine stand ich wohl auf Kriegsfuß :-)



der Quilt für meinen Göttergatten aus sogenannten 5-Minuten-Blöcken



ein riesengroßer für meine Schwester:



und einer für mich:



Zwischendurch bekam ich dann eine neue Nähmaschine, mit der ich auch quilten kann. Allerdings habe ich nur ein einziges Stück freihand gequiltet:


so, da seht ihr auch unser Hochzeitsfoto (fast ganz) ... mein Mann und ich gehören zu den "Gothic"-Hörern und da ist natürlich alles schön schwarz ... :-)


ja, und ein Bild habe ich auch mal genäht, natürlich ohne Anleitung ... habe mir einfach ein Bild ausgesucht und es versucht, umzusetzen:




und einen gequilteten Wandbehang:



schaut mal, da habe ich sogar die Stoffe (hier alte Bettwäsche in rot) noch selbst gefärbt; er hängt jetzt in meinem Lädchen und ist immer noch ein Blickfang


das ist alles schon ganz schön lange her ... nachdem ich all das fertig gestellt hatte, habe ich nämlich den Blog und die anderen Möglichkeiten, Dinge zu nähen, entdeckt.

Da war es um mich geschehen :-)

gerne erinnere ich mich an meine erste, für mich genähte, Tasche:


die benutze ich immer noch gerne, genauso wie diese hier:


naja, die Naht auf dem schwarzen Bündchen lässt zu Wünschen übrig, aber die sieht man gar nicht mehr, weil da jetzt gefühlte tausend Taschenbaumler dran sind :-)

ich glaube, dass reicht erst einmal für eine kleine Reise in die Vergangenheit, ein Freutag halt :-)

wünsche euch einen reizenden Freitag

so long
eure Frau H.













Kommentare

  1. Wooow, da ist ja eine tolle Kollektion zusammengekommen!!! Dafür, dass Du erst gut ein Jahr nähst, hast Du ganz schön viel geschafft!!!
    Viel Spaß weiterhin und viele neue krative Ideen wünscht Dir
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau H,

    das ist aber ein toller Rückblick. Und ich staune über deine Anfangswerke...so einen Quilt traue ich mir ja heute noch nicht zu und ich nähe seit vielen Jahren. Hut ab!!!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Respekt liebe Frau H.!!
    So viele tolle Quilts und auch das Bild ist super geworden!

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Wow...du bist ja schon ein Profi im Quilten!
    Tolle Werke...toller Rückblick!
    GlG Karin

    AntwortenLöschen
  5. Danke ihr Lieben :-) ... naja, Profi auf keinen Fall, aber ich war auf einem guten Weg eine halbwegs gute Quilterin zu werden :-). Irgendwann mache ich das auch wieder :-).

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frau H.
    Ich bewundere deine vielen Quilts,
    denn ich traue mir das auch noch nicht zu, genau so wie Heike.
    Der Letzte mit den gespannten Fäden finde ich ganz Klasse.
    Und die Jeanstasche hats mir auch angetan,
    selbst die erste Naht, ist okay, da kannst du einfach sagen "des khert so".
    Ich weiß nicht, ob ich den Dialekt so richtig geschrieben hab, einfach so lesen wie´s da steht.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"

Beliebte Posts