{Gastpost Angela Sewrella}

Hallo ihr Lieben,

meine heutige Gästin Angela kenne ich aus einigen Facebookforen. Ich mag ihre Sachen sehr und so habe ich sie gefragt, ob sie einen Gastblog bei mir schreiben möchte. Sie hat ja gesagt ... und so kann ich sie euch heute vorstellen:

Liebe Frau H :0),

ich wünsche Dir erst einmal alles alles Gute zu Deinem Blogger-Geburtstag und weiterhin viel Freude, Spaß und Kreativität beim Nähen. Ich glaube, wen einmal der Nähvirus gepackt hat, den lässt er einfach nicht mehr los :0)
Für mich ist es eine Ehre, dass ich zu Deinem Bloggergeburtstag einen Gastbeitrag schreiben darf und da hab ich mir ein kleines, aber einfaches Tutorial einfallen lassen.
Ich möchte Euch zeigen, wie man mit tollen Stoffen, einfache Dinge nähen kann. Gerade durch die schönen Stoffe wirken z.B. einfache Schlüsselanhänger richtig edel. Das Tutorial ist auch für Nähanfänger super gut geeignet.

Hier ist also mein Tutorial:


Material-Liste für einen Schlüsselanhänger:
  • Stoffrest ca. 34 cm x 10 cm (am besten Baumwollstoffe)
  • 32 cm Bundfix z.B. von Freudenberg in der Breite 1-3-3-1
  • 1 Key fob 3 cm breit
Sonstiges: Nähfaden, Schere oder Cutter und doppelseitiges Klebeband (z.B. Stylefix)


Und so geht’s




Bügelt das 32 cm lange Stück Bundfix auf den Stoff, achtet darauf, dass die Ränder des Bundfixes fest auf dem Stoff haften. Schneidet den Stoff rings herum knapp ab.
So sieht dies nun aus.


Nun klappt Ihr das obere Stück (1 cm) nach innen und klebt darauf auf die ganze Länge und zwar knapp am zum oberen Rand ein Stück Stylefix. Gut fest drücken und dann die obere Trägerfolie abziehen.
Danach klappt Ihr das untere Stück (1 cm) nach innen und faltet das Stück Stoff in der Hälfte und faltet es nach oben, wo Ihr es fest auf das Stück Stylefix drückt.


Danach näht Ihr beide lange Seiten knappkantig mit der Nähmaschine ab, bitte vergesst nicht, den Anfang und das Ende mit Vor- und Rückwärtsstichen zu sichern.



Nun sieht Euer Stück so aus :0)



Jetzt faltet Ihr den Stoffstreifen in der Mitte und klappt ihn nach oben. Drückt mit dem Bügeleisen leicht auf die untere umgeschlagene Stoffseite. Dadurch bleibt der Stoffstreifen so liegen.




Jetzt nehmt Ihr den Keyfob-Rohling und schiebt den doppellagigen Stoff in den Rohling bis zum oberen Ende hinein. Die Zange im Hintergrund ist ganz geöffnet. Nun nehmt Ihr mit der rechten Hand die Zange und drückt den Rohling fest zusammen. Nur noch den Schlüsselring am Rohling befestigen und fertig ist Dein Schlüsselanhänger :0)



Viel Spaß beim Nachnähen !

Die pdf-Version zum Ausdrucken bekommt Ihr in meinem Blog unter Ebooks/Freebooks
www.angelasewrella.com (link zu mir)

Viele Grüße


Angela Sewrella

by the way ... bei Facebook habe ich eine Kreativseite eröffnet und wenn ihr auch ein Facebookkonto habt, dann schaut doch mal vorbei: done by hand ... wir freuen uns alle wie irre über Fotos und Anleitungen und überhaupt! Dort dürft ihr übrigens auch Werbung (bei Facebook ansonsten nicht gern gesehen!) für eure Seiten und Nähkünste machen!
Fühlt euch eingeladen :-)

eure
Frau H.

Kommentare

  1. Toll sehen die aus - kommt gleich auf meine TO-DO-Liste!
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja toll aus!!!!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Klasse Schlüsselbänder, danke für die schöne Anleitung!!!

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Toller Gastpost und schöne Anleitung!
    Hatte ich dir eigentlich schon zum Bloggeburtstag gratuliert?
    Wenn nicht...dann drücke ich dich jetzt dafür...weiter so!
    Ganz liebe Grüße Caty

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Anleitung, das werde ich sicher auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. ein schönes Tutorial-dankeschön-die sehen toll aus
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Mit Bundeinlage habe ich das ja noch nie probiert. Klasse Idee :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  8. Ein sehr schönes DIY Tutorial. Toll. Ich wollte schon immer mal Bundfix ausprobieren, nun habe ich einen Grund, wieder in das Stoffgschäft rüber zu laufen *lach*
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"