{Tasche Toya}

Taschen ... Taschen ... Taschen

ich schwöre, ich habe früher nur EINE Tasche gehabt und die habe ich so lange getragen, bis sie auseinander fiel. Kann ich mir heute so nicht mehr vorstellen.

Meine Tochter Toya wünschte sich eine für sie passende Tasche. Sie zeichnete sie auf, wir sprachen uns kurz ab und ich durfte nähen.

Seit kurzem verwende ich als Vlies das Freudenthal 274 (oder so), es ist ziemlich kräftig und mit dem Stoff der Jeanshose meines Mannes wurde die Angelegenheit sehr dick und kräftig. Mein Maschinchen hat ganz schön geächzt und ich habe leise vor mich hingeflucht. So in der Art mache ich die wohl nicht wieder ...

viele Worte ... hier ist sie nun:





wer sich fragt, was das für "Schnippel mit KamSnap" an der Seite der Tasche sind: da kann sie noch einen Henkel befestigen, um die ganze Größe der Tasche zu nutzen:


und diese Tasche schicke ich zu Taschen und Täschchen (die Linkparty habe ich erst neulich entdeckt)

schönen Sonntag
eure Frau H.

Kommentare

  1. Die Tasche sieht klasse aus. Die Idee, zusätzlich Träger anzusnappen ist genial.
    Sehr, sehr schön.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wirklich eine super schöne Tasche! Hach ich könnte aber auch am laufenden Band Taschen nähen :D
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Toll geworden!!! Gute Idee von Deiner Tochter und super umgesetzt von Dir!!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. wow. sehr individuell :) supi gemacht. lg sassi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"