{make people happy}

Immer wieder schön, wenn frau mit ihren genähten Lieblingen einen anderen Menschen glücklich machen kann, oder?

Mir ist das mit den beiden Stücken gelungen:


gewünscht wurde eine Spindtasche ... also eine Tasche, die frau in ihren Spind hängen kann für ihre persönlichen Sachen. Sie sieht auf dem Foto schief aus ... nee, isse aber nicht ... die Fotografin hat geschlampt! Muss mal ein ernstes Wort mit ihr reden!  Der Stoff war so ausgesucht.


und einmal ein Kuschelkissen für eine kleine Prinzessin. Meine persönliche Note war gewünscht, also sind die applizierten Buchstaben frei Hand ausgeschnitten worden ... das hat die Bestellerin jetzt davon :-), Emma wird es erst in paar Jahren sehen, dass da was sehr persönlich ist :-)

I made some people happy ... und wen habt ihr heute so glücklich gemacht am Freutag?

So long
eure Frau H.


Kommentare

  1. Sieht beides klasse aus, auch wenn die Tasche ein bißchen zu schade ist sie in einem Spind zu ,, verstecken".
    Liebe Grüße vom Hockfrosch

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du mal wieder sehr schöne Teile genäht. Die Tasche ist viel zu schade um in einem Spind zu hängen

    Liebe Grüße
    Marita






    AntwortenLöschen
  3. das ist auch mal eine idee; die buchstaben free-style zu nähen:-))9 herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  4. Sehr hübsch! Besonders das Kissen!! :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  5. Sehr hübsche Tasche und das Kissen ist toll! Die Freestyle-Buchstaben gefallen mir viel besser als die langweiligen geraden Buchstaben!:-)

    Liebe Grüße, Janine

    AntwortenLöschen
  6. das kissen hab ich doch schonmal gesehen????? hübsch ...mit den freihandbuchstaben :-) lg mickey

    AntwortenLöschen
  7. Beides ganz toll, aber die Tasche würde ich sofort nehmen. Der Stoff ist so toll !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Sieht klasse aus! - ja, andere glücklich machen macht irgendwie doppelt Spaß, find ich auch... ;)
    Herzliche Grüße von Alessa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"