{Gratis Anleitung: 5 Minuten Portmonee}

Endlich habe ich ganz viel Zeit, das zu tun, wonach mir ist.
Ich bin jetzt Vollzeit-
tüftlerin
näherin
ausdenkerin
anleitungserstellerin

Mein erstes Projekt für euch ist eine Anleitung, die ich im chinesischen Sprachraum gefunden habe und die ich einfach mal nachgenäht und dabei Fotos gemacht habe. Nur für euch (na ja, für mich ja auch, nech?)

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht die Erfinderin dieses genialen und so einfachen Portmonees bin!

Viel Freude beim Nachnähen :-)


ihr braucht zunächst einen Stoff mit den Maßen: 76 x 16 cm


Den Baumwollstoff habe ich mit Bügelvlies verstärkt. Bei dickeren Stoffen braucht ihr kein Vlies.
Teilt euch das Ende des Stoffs in vier "Fächer" ein. Die Maße seht ihr oben. 


einmal bügeln hilft später beim Falten


Wendet den Stoff so, dass die linke Seite zu euch liegt und faltet das erste Teilstück nach innen. Alles umdrehen und weiter falten.


Dann faltet ihr das nächste Stück darauf - wie abgebildet - und wieder umdrehen.


Das ist schon die letzte Faltung


es entsteht eine Art Zieharmonika. Dreht das ganze Stück so um, dass die rechte Seite des Stoffes nun zu euch zeigt.


Nun nehmt ihr das übrige Stoffende und faltet es genau bis zur Linie der Zieharmonika


Näht die offenen Enden (oben und unten) eures Portmonees füßchenbreit zu.



So sieht das bisher entstandene Stück aus. Durch die letzte Öffnung (praktisch durch die erste Faltung) eurer Zieharmonika wendet ihr das Portmonee.


Das sieht dann so aus wie oben.


Nun wendet ihr das untere Stück noch einmal, und zwar durch das spätere Geldfach. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, dann sieht das Portmonee so aus wie auf dem Foto unten.



Den Klappenteil des Portmonees füßchenbreit abnähen.


Nun fehlt nur noch der Verschluss. Am einfachsten sind Kamsnaps zu verwenden.


FERTIG!

Falls ihr Fragen habt, dann fragt einfach :-)

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr beim Teilen oder Nachnähen angeben würdet, dass ihr die Anleitung bei mir gefunden habt.
Dafür vielen Dank.

Viel Spaß
LG
Frau H.

verlinkt mit CREADIENSTAG






Kommentare

  1. Vielen Dank für das Übersetzen aus dem Chinesischen :-)
    Sieht so aus als würde es flott zu nähen gehen. Werde ich bestimmt mal nach machen.
    Danke dir.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Cool, das sieht ja süss aus!
    Schau mal bei mir, ich hab noch ne June gemacht aber mit Fehler :-( (immer is jät), gefällt mir trotzdem und so mach ich halt noch eine :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ne tolle Anleitung!!!
    Danke!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Das Video dazu hatte ich mir auch schon abgespeichert, aber jetzt habe ich die Maße und alle Schritte noch einmal toll erklärt. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Super geeeignet für meine Maus zum Spielen - danke :)

    LG SImone

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee für die Papiere und die bebilderte anleitung sieht Idiotensicher aus^^

    AntwortenLöschen
  7. Gute Idee und danke fürs teilen!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Super! Danke für die Anleitung!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube, das werde ich bei Zeiten nachmachen, ganz bestimmt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  10. Das gefällt mir! Stylisch und einfach zu nähen!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  11. Das muss ich ausprobieren. Mit der ganzen Falterrei spart man sich ja einiges.
    Danke schön!
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  12. manchmal denkt man wirklich zu kompliziert,hab schon immer überlegt wie ich am schnellsten eine Fächermappe nähen kann, danke für die Anleitung

    AntwortenLöschen
  13. Hübsche einfache Anleitung. Danke fürs Zeigen. Die werde ich bestimmt mal nachnähen!
    Grüßchen
    Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe Näherinnen, Tüftlerinnen, Murckserinnen die Ihre Anleitungen teilen! <3 lichen Dank!!!!

    AntwortenLöschen
  15. Einfach genial … vielleicht habe ich morgen ein paar Minütchen ;-) Zeit. Danke, dass Du die Anleitung aus dem Chinesischen übersetzt hast :-)
    Gruß aus Luxemburg,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Frau H., auch wenn ich nicht nähen kann, so bin ich deiner Anleitung
    mit großem Interesse gefolgt. Ich finde die Geldbörse einfach toll-
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  17. klasse! das wird ausprobiert ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  18. Also das probiere ich irgendwann mal aus, eine super Idee !
    Die Anleitung ist mit Lesezeichen versehn, also immer für mich griffbereit :-)
    Danke für´s so vorbildliche zeigen !

    AntwortenLöschen
  19. oh wie toll. ich habe es auch nachgenäht und bin ganz begeistert. ich werde es aber noch etwas abändern und noch ein paar kartenfächer einbauen. total toll. lg claudi @nadelnixe
    http://nadelnixe.blogspot.de/2015/05/ein-schnelles-5-minuten-portmonee.html

    AntwortenLöschen
  20. Tolle Anleitung! Und Glückwunsch zur Vollzeit-Kreativität! (Ich beneide Dich! :)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,
    danke für die Anleitung. Allerdings hab ich eine kleine Frage: hast Du dann innen zwei Fächer und das größere hintere ist dann innen unten (oh mann - ist wirklich schwer, so etwas zu beschreiben!) offen? Oder hab ich was überlesen? Auf jeden Fall ist das eine tolle schnelle Sache!
    Mit kleinen denkwölkchen,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,

    herzlichen Dank für die tolle Anleitung.
    Super Portmonee zum Verschenken.

    Lg.Conny

    AntwortenLöschen
  23. Juhu--danke für die Anleitung-- ich hab es tatsächlich fix nachgenäht bekommen (wenn auch mehr als 5 Min :-) ), aber ich habe, wie Sanzu es dort auf offen, es aber einfach insgesamt abgesteppt u somit war es auch zu--- nur fällt das Kleingeld aber ja bei einem offenen Fach doch raus --- das finde ich Schade--- meinst du, man kann da einfach einen Reißverschluss zwischen setzen?

    AntwortenLöschen
  24. Faltet man das erste Teilstück (9 cm oder 8 cm) nach innen?

    AntwortenLöschen
  25. Das ist die beste Anleitung die ich jemals zum nähen einer Geldbörse gesehen habe. Hatte zuerst etwas Schwierigkeiten mit dem 2. Wenden. Jetzt ist der Groschen gefallen.
    Ich nähe als Hobby und lerne nur duch ausprobieren. Es macht großen Spass

    AntwortenLöschen
  26. ui.... hab die Anleitung eben erst entdeckt.... genau das Richtige für das kleine Schwimmbadgeldbeutelchen... oder auch fürs Kind zum Eis holen... voll toll.... Wird nachgenäht... wie ich mich kenne vermutlich sogar noch heute :)

    Danke fürs zeigen

    Liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  27. Mache ich was falsch? Durch das Wenden ist doch die Börse dann innen offen? Da kann dann das Geld verschwinden. Oder habe ich einen Schritt übersehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, du hast nichts falsch gemacht. Es ist tatsächlich offen, aber, wenn du es richtig gefaltet hast, kann nicht ein Cent darin verschwinden

      Löschen
    2. Vielen Dank!!! Und die Beschenkte hat sich riesig gefreut.
      Danke auch für die Mühen und das ebook.

      Lg
      Elke

      Löschen
  28. Hallo, kleiner Tip, die Ecken werden noch schöner, wenn man vor dem Wenden die Nahtzugaben zurückschneidet!

    AntwortenLöschen
  29. ...sooo coool !!!!!!!
    Love
    Gabi

    AntwortenLöschen
  30. Hallo,

    vielen Dank für die tolle, bebilderte Anleitung. Es ging wirklich ganz fix - am längsten hat wie immer die Stoffauswahl gedauert. Aber dafür kann die Schnittvorlage nichts:)!
    Nun ist es eine passende kleine Geldbörse zur Strandtasche geworden.

    AntwortenLöschen
  31. Megatoll, danke!!! Und sooooo schnell!!! Freu mich riesig!!!

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Frau H,
    ich komme mit den maßen nicht so ganz klar. da man auf dem 2. bild 4 maße sieht und auf dem 3.bild dann 5 bügelfalten sieht. welche maße hat diese falte. Fang erst an zu nähen.

    AntwortenLöschen
  33. Das war wohl ein Zeichen! Ich habe deine Anleitung schon lange auf meiner Pinterst-to-Do-Liste und jetzt hab ich dich auch noch in der HandmadeKultur entdeckt. Das 5 Minuten Portmonee wandert jetzt defintiv auf die Weihnachts-To-Sew-Liste.

    Viele Grüße,

    Fini von http://daisythingsarechanging.blogspot.de/2015/11/zu-spat-handmadekultur.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"