[DIY Mützenständer]

Heute zeige ich euch, wie ihr easy-peasy einen Mützenständer
werkeln könnt.
Da ich vermehrt Mützen nähe, um diese auf kommenden
Märkten zu verkaufen, brauchte ich noch etwas, um
diese zu präsentieren.
Zu den 3 Styroporköpfen wollte ich keine hinzugesellen,
macht den Markttisch nur unnötig voll.

Eine Suche im Netz nach passenden Mützenständern ergab,
dass diese mindestens 100 Euro kosten!??

Och nö,
da mache ich es doch lieber selber
und aussehen tut es einfach klasse:


Ihr braucht:
ein Brett etwa 1m lang für 8 Mützen
schmale Hölzer etwa 1,5 m Länge insgesamt
(Rundhölzer gehen auch)
Schrauben etwa 5-7 cm
Säge 
Akkuschrauber mit passendem Aufsatz (Schlitz/Kreuz)
optional Bohrmaschine
Farbe 
Filz
Band

auf geht es:


Die schmalen Hölzer in verschiedene Längen zusägen



Ich habe 3 lange, 3 mittellange und 2 kurze Hölzer


Die Löcher für die Schrauben evtl. vorbohren,
nachdem ihr markiert habt, wo die Hölzer angebracht werden sollen.
Bei weichem Holz könnt ihr das locker mit dem Akkuschrauber machen.





Der nächste Schritt ist recht einfach,
die Hölzer nun einfach senkrecht festschrauben



Das sieht schon ganz gut aus,
aber ich möchte es lieber farbig.
Also einfach in der Lieblingsfarbe streichen.



Nach dem Trocknen der Farbe habe ich auf den
oberen Kanten der Hölzer Filz befestigt.
Sieht ganz witzig aus und schützt die Mützen vor dem Verbeulen:


Fertig:


Passt ganz prima auf meinen Marktstand und macht sich
auch in meinem Lädchen super.
An den längeren Stangen kann man unten noch Halstücher
befestigen ... voila.

Viel Spaß beim Nacharbeiten.

LG
Frau H.

Kommentare

  1. Hallo, dass ist eine super Idee. LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee, sieht richrig toll und präsentabel aus.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Eine super schöne Idee, die versuche ich noch für meinen kommenden Markt umzusetzen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Toll geworden! Das ist echt eine klasse Idee!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee!!!
    Schöne geworden!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"