[Hemdenupcycling]


es gibt so viele Möglichkeiten, Bekleidungsstoffe upzucyclen ...



Schaut man mal bei Pinterest, findet man eine Fülle von Designbeispielen für ein Herrenhemd. 
Ich habe einen Stapel Hemden von Kurd, dem gepflegten Onkel der Familie geerbt und mir bei deren Betrachtung viele Gedanken gemacht. Jedes Einzelne werde ich upcyclen und das auf die verschiedensten Arten.

Begonnen habe ich mit einem Kleid.
Nachdem ich alles vom Hemd entfernt habe, was ich nicht brauche, wie Ärmel, Kragen etc. blieb mir ein beachtliches Stück Stoff über. 
Da ich den unteren Saum behalten wollte, habe ich von dort aus begonnen, ein Kleid auszuschneiden. In A-Form und ohne Ärmel.
Das Vorderteil des Kleides ging ruckzuck.
Im Rücken wollte ich die vorhandene Knopfleiste behalten.


Diese Form des Kleides erinnert mich an meine Kindheit :-) ... hier spielt also Sentimentalität mit hinein.
Den Ausschnitt habe ich mit Schrägband versäubert und einen Kamsnap als Verzierung und zusätzlichen Knopf angebracht. Vom Saum bis zum ersten Knopf von unten habe ich die Knopfleiste zugenäht.

Die Armausschnitte sind mit der Overlock versäubert und dann vernäht worden.

Um dem Kleid einen niedlichen Touch zu geben, habe ich es mit Bändern, einer kleinen Borte und Knöpfen verziert:



Da Onkel Kurd nur hochwertige Hemden trägt, ist dieses Kleid von wunderbarer Qualität und fühlt sich einfach klasse an!

Es wäre einfach zu schade gewesen, diese Hemden zu entsorgen.
Ich finde, es ist ein total niedliches Kleid entstanden.

Das nächste Hemdenupcyclingprojekt wird eine Schminktasche sein.
Natürlich auch wieder ein ganz besonderes Stück.

Ihr dürft gespannt bleiben.

LG
Edith

Kommentare

  1. Ich bin einfach immer wieder von neuem fasziniert und begeistert, was für tolle Sachen man aus "Altem" gestalten kann. Ein rundum gelungenes Upcycling-Projekt, gefällt mir sehr gut! Auf die Schminktasche bin ich jetzt schon gespannt ;-)
    Liebe Grüsse
    Debby

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Edith,

    das Kleid ist sehr hübsch. Schöne Idee!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ist das goldig!!!!! Was für eine schöne Idee, ein Hemd zu verwenden! Ich habe auch noch ein paar Hemden von meinem Papa aufgehoben.....mal sehen, ob ich nicht auch mal was draus mache!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  4. toll es ist ganz wundervoll geworden.
    Lg von Katharina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"