Direkt zum Hauptbereich

Eine Designerin, die keine ist :-)

Zu dem heutigen Blog gibt es eine kleine Vorgeschichte:

Frau H. kann oft nicht schlafen. - Punkt -! Doof, aber nicht zu ändern! Wie vertreibt sie sich die Zeit? Sie denkt!

Hinderlich beim Einschlafen, aber sie kann ihren Kopf nicht abschalten. So!

Und letzte Nacht dachte sie daran, wie es möglich sein könnte, aus einem einzigen Quadrat eine kleine Geschenkverpackung für Schmuck oder anderes bzw. eine kleine Geldbörse zu nähen.

Mathematische Formeln wollten ihr gegen 3 Uhr nachts nicht einfallen, aber sie hatte einen Plan und eine Idee vor ihrem geistigen Auge.

Und die hat sie umgesetzt:


schick oder? Ist nur ein Rohentwurf und entbehrt noch sämtlicher Feinarbeiten!

Frau H. ist ein gewissenhafter Mensch, das muss man noch wissen! Und so recherchierte sie im Internet, um Plagiatsvorwürfen aus dem Weg zu gehen. Sie gab bei Google ein: "genähte Geschenkverpackung" und sah sich die gezeigten Bilder an.

Die durch Brillengläser aufgeklarten Augen sahen, was sie eigentlich nicht sehen wollte:

DAS GIBT ES SCHON!!!!!


Enthusiasmus gleich NULL!

Naja, bei einer Tasse englischen Tee tröstete sie sich und dachte daran, dass es so ja besser ist, als zu behaupten, das wäre von ihr und das würde nicht stimmen!

Allerdings gibt es nun ein kleines Problem: sie wird sich den Kopf des nächtens über Dinge zerbrechen, die es noch nicht gibt!

Fazit: Frau H. ist eine Designerin, die die Welt nicht braucht!

Schade

so long


Kommentare

  1. ich lach mich schlapp,schöne Geschichte,was wäre wenn? Schade,dumm gelaufen.Aber diesen doofen Denkerkopf habe ich auch,lässt sich nicht abschalten.
    Trotzdem LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Oh Frau H., dass mit dem nicht einschlafen können kenne ich nur zu gut. Gegen das Denken höre ich ja immer Hörspiele - bevorzugt die ??? Fragezeichen. Deine Geschenkverpackung gefällt mir total gut. Ich glaube wirklich, dass es schwer ist etwas zu machen, dass noch keiner gemacht hat. Es gibt so viele kreative Menschen. Die wird bestimmt noch was einfallen :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. *Tränen in den Augen* Deine Geschichte ist ja traumhaft! Das kenn ich von mir selbst. Ich kann auch oft nicht einschlafen und "bastel" mir in Gedanken schon diverese Schnittmuster zurecht. Leider kann ich mich morgens selten dran erinnern - das ist echt mies.
    Aber die eigene Idee anschließend fertig im Netz zu finden - und noch dazu so leicht, das ist echt deprimierend. Vielleicht noch als Tutorial mit den kleinen feinen Tipps.

    Laß dich davon nicht entmutigen

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Oh,noch mehr Leute mit dem gleichen Schicksal.Ich kann auch oft nicht schlafen.Einschlafen und nach 3-4 Stunden bin ich wieder hellwach.Ich kann dann aber nicht nähen oder krach machen,weil wir nur zwei Zimmer haben.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"

Beliebte Posts aus diesem Blog

{Gratis Anleitung: 5 Minuten Portmonee}

Endlich habe ich ganz viel Zeit, das zu tun, wonach mir ist. Ich bin jetzt Vollzeit- tüftlerin näherin ausdenkerin anleitungserstellerin
Mein erstes Projekt für euch ist eine Anleitung, die ich im chinesischen Sprachraum gefunden habe und die ich einfach mal nachgenäht und dabei Fotos gemacht habe. Nur für euch (na ja, für mich ja auch, nech?)
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht die Erfinderin dieses genialen und so einfachen Portmonees bin!
Viel Freude beim Nachnähen :-)

ihr braucht zunächst einen Stoff mit den Maßen: 76 x 16 cm

Den Baumwollstoff habe ich mit Bügelvlies verstärkt. Bei dickeren Stoffen braucht ihr kein Vlies. Teilt euch das Ende des Stoffs in vier "Fächer" ein. Die Maße seht ihr oben. 

einmal bügeln hilft später beim Falten

Wendet den Stoff so, dass die linke Seite zu euch liegt und faltet das erste Teilstück nach innen. Alles umdrehen und weiter falten.

Dann faltet ihr das nächste Stück darauf - wie abgebildet - und wieder umdrehen.

Das ist schon die letzte …

Kulturtasche - Fotoanleitung

auf geht es ... mein Mann (der beste von allen) wünschte sich aus dem Zoostoff eine Kulturtasche, Futter sollte aus dem selbst gefärbten Türkisstoff bestehen. Und Taschen braucht sie natürlich auch. Habe ich noch nie gemacht, aber egal ... tapfer und durch. Dabei habe ich wieder Fotos gemacht, die zeigen wie es funktioniert und tatsächlich brauchte ich bei der Technik nicht einmal den Nahttrenner :-)


So sieht sie fertig aus:

keine Verzierung, keine Bändchen ... nichts sollte dran ... aber frau kann sie natürlich verzieren, wie sie möchte :-)
zugeschnitten habe ich für den Außenstoff 2 mal 30x25 cm das Futter in der gleichen Größe auch 2 mal aus Abwaschtüchern (statt Vlies) auch 2 mal, aber jeweils 1 cm an jeder Seite kürzer für die Innentaschen 2 mal 25 x 20 cm
das "Vlies" habe ich mit Sprühklebern links auf die Außenseiten geklebt
den Stoff für die Innentaschen habe ich in der Mitte gefaltet, an der unteren Seite die Mitte vermessen und 2 Kennzeichnungen für die Öffnung markiert
die…

[Wichtel+Links]

Ab sofort ist meine Weihnachtswerkstatt 2015 geöffnet.
Als erstes habe ich Wichtel genäht:



Ihr möchtet auch so einen Wichtel nähen? Kein Problem, hier gibt es den Link zum Schnittmuster: klick! Eine Nähanleitung existiert nicht, aber sie sind wirklich leicht zu nähen.

Im Übrigen möchte ich euch noch meine Linkparty aus dem Jahr 2013 ans Herz legen, denn dort findet ihr 35 tolle Anleitungen für Weihnachten: klick!
Nun könnt ihr durchstarten ... viel Spaß!
LG Frau H.
verlinkt mit Creadienstag und HOT