Direkt zum Hauptbereich

{ab in die Reihe + Probe gepackt}

Handytaschen, die "stramm" liegen ... :-) ... gestern fertig genäht und ich muss sagen, ich liebe sie immer mehr:


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gestern habe ich meinen Marktstand mal Probe gepackt und ich brauche echt von euch Ladies Anregungen, Kritik und Lob ... je nachdem, wie er für euch aussieht. Natürlich weiß ich, das jeder Geschmack anders ist, aber jetzt mal so allgemein ...! Auf dem Markt sind noch 100 andere, die genau das selbe machen wie wir ... also nähen, häkeln, basteln etc. Mir ist es wichtig, dass meine Persönlichkeit zum Vorschein kommt ... ich bin ja eher pragmatisch und bodenständig und ich mag es, "anders" zu sein ... kriege ich das damit hin:




Achtet nicht so sehr auf die Ware, denn da fehlt noch viel ... sondern mehr so auf die Anordnung. Der Stand hat nur 2 Meter, aber eine annehmbare Tiefe. Ich möchte kein Tüddelütt darauf haben, weil ich eben weniger "Mädchen" bin :-) ... 

ich bitte um Kommentare!!!!!

Seufz ... alles nicht so einfach :-)

Mein Beitrag zum heutigen Creadienstag ... und jetzt gucke ich, was ihr so schönes gewerkelt habt

so long
eure Frau H.


Kommentare

  1. Mir gefällt der Stand sehr gut! Leider habe ich nicht viel Erfahrungen, denn auf dem platten Land gibt es nicht so viele Kreativmärkte. Nächsten Monat findet in Wilhelmshaven der 1. Koffermarkt statt und wenn die Stände da nur halb so schön sind wie Deiner, dann kann ich wohl schon zufrieden sein. Viel mehr würd´ ich auch gar nicht machen, lieber immer wieder auffüllen. Denn manchmal ist weniger mehr und wirkt exklusiver. Denn wenn die Besucher das Gefühl haben daß sie bei Dir etwas ,,verpassen´´, wenn sie nicht gleich Deinen Tisch ansteuern, ist das auf jeden Fall besser als wenn sie bei Dir alles im ,,Überfluss`` vorfinden. Hat dann immer schnell was von Grabbeltisch-Atmosphäre.
    Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg, Spaß und vor allem einen guten Umsatz!
    Liebe Grüße
    vom Hockfrosch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Meinung dazu ... und den Tipp, ihn nicht zu überfüllen werde ich beherzigen :-)

      Löschen
  2. Insgesamt gefällt mir dein Stand sehr gut. Das mit dem Überfluss hätte ich jetzt genauso wie Daniela geschrieben.
    Ich selber habe aber auch keine Erfahrung mit solchen Märkten. Gibt es hier auf dem platten Land nicht so. Auf jeden Fall würde mich dein Stand ansprechen, weil er nicht so überladen ist und durch die Koffer etwas Besonderes haben.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde deine Koffer schon sehr schön bestückt und es sieht für mich auch alles stimmig aus. Also die helleren Stoffe bei dem helleren Koffer passt wunderbar. Gerade für die Osterdeko ist das perfekt.
    Und auch die anderen finde ich toll.
    Ich würde sie so, wie sie jetzt sind eigentlich schon lassen. Vielleicht noch im "Kofferboden" also der, der am Ende auf dem Tisch liegt ein zwei Artikel mehr hinein legen, dass es nicht "leer" aussieht. Und dann, wenn jemand etwas gekauft hat, kannst du es doch am Besten wieder auffüllen, so lange, bis du gar nichts mehr hast :D
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Danke für eure Kommentare ... in den ersten Koffer kommen noch einige aus Filz genähte Dinge hinzu und in dem zweiten schwarzen Koffer darf noch etwas Buntes aus Stoff Platz nehmen. Den letzten, mit weißem Stoff ausgelegten Koffer, werde ich noch mit Osterdingelchen bestücken.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde du präsentiertst deine Schätze sehr ansprechend. Das Schild mit dem Hinweis auf die Maßanfertigungen für Handytaschen finde ich auch super, da weiß gleich jeder Bescheid.
    Ich wünsche dir viel Spass und Erfolg auf dem Markt!
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Ist das nicht das, was man "Trunksale" oder so ähnlich nennt?
    Ich kann Dir da keinen guten Kommentar abliefern, außer, daß mir alles so gefällt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Es wurde ja schon gesagt, dass man nicht alles zu voll machen sollte :) der Meinung bin ich auch. Lieber danach nochmal auffüllen. So hab ichs damals auf dem Flohmarkt gemacht. Sonst finde ich die Koffer so schön. An deinem Stand würde ich 100% stehen bleiben und stöbern!
    Was mir auch so gut gefällt, sind die runden Etiketten :) sehen richtig gut dazu aus!

    Viel Spaß auf dem Markt!
    LG
    Ramona

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Idee mit den Koffern echt klasse. Ich glaube, dass das nicht jeder hat! Wo bist du denn, bei welchen Märkten?
    Lg
    Kristina

    AntwortenLöschen
  9. Danke, ihr Lieben. Den Markt habe ich neulich schon vorgestellt ... ist hier in Hameln in einer ehemaligen Fabrik ... ist ziemlich groß und es kommen auch sehr viele

    AntwortenLöschen
  10. Also ich finde es schon sehr ansprechend!! Ein paar Kleinigkeiten würden sich bestimmt noch gut machen, aber wie die anderen schon schrieben: Nicht zu überladen :-)
    Ich würde bestimmt stehen bleiben!

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Ich schließe mich an, finde es sehr schön und ansprechend, wäre ein Stand an dem ich stehenbleiben würde. Die Koffer finde ich mega. Halte es mit dem Auffüllen wie die anderen, die Leute lieber denken lassen, dass schon fast alles weg ist, man könnte was verpassen.
    Viel Erfolg und Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"

Beliebte Posts aus diesem Blog

{Gratis Anleitung: 5 Minuten Portmonee}

Endlich habe ich ganz viel Zeit, das zu tun, wonach mir ist. Ich bin jetzt Vollzeit- tüftlerin näherin ausdenkerin anleitungserstellerin
Mein erstes Projekt für euch ist eine Anleitung, die ich im chinesischen Sprachraum gefunden habe und die ich einfach mal nachgenäht und dabei Fotos gemacht habe. Nur für euch (na ja, für mich ja auch, nech?)
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht die Erfinderin dieses genialen und so einfachen Portmonees bin!
Viel Freude beim Nachnähen :-)

ihr braucht zunächst einen Stoff mit den Maßen: 76 x 16 cm

Den Baumwollstoff habe ich mit Bügelvlies verstärkt. Bei dickeren Stoffen braucht ihr kein Vlies. Teilt euch das Ende des Stoffs in vier "Fächer" ein. Die Maße seht ihr oben. 

einmal bügeln hilft später beim Falten

Wendet den Stoff so, dass die linke Seite zu euch liegt und faltet das erste Teilstück nach innen. Alles umdrehen und weiter falten.

Dann faltet ihr das nächste Stück darauf - wie abgebildet - und wieder umdrehen.

Das ist schon die letzte …

Kulturtasche - Fotoanleitung

auf geht es ... mein Mann (der beste von allen) wünschte sich aus dem Zoostoff eine Kulturtasche, Futter sollte aus dem selbst gefärbten Türkisstoff bestehen. Und Taschen braucht sie natürlich auch. Habe ich noch nie gemacht, aber egal ... tapfer und durch. Dabei habe ich wieder Fotos gemacht, die zeigen wie es funktioniert und tatsächlich brauchte ich bei der Technik nicht einmal den Nahttrenner :-)


So sieht sie fertig aus:

keine Verzierung, keine Bändchen ... nichts sollte dran ... aber frau kann sie natürlich verzieren, wie sie möchte :-)
zugeschnitten habe ich für den Außenstoff 2 mal 30x25 cm das Futter in der gleichen Größe auch 2 mal aus Abwaschtüchern (statt Vlies) auch 2 mal, aber jeweils 1 cm an jeder Seite kürzer für die Innentaschen 2 mal 25 x 20 cm
das "Vlies" habe ich mit Sprühklebern links auf die Außenseiten geklebt
den Stoff für die Innentaschen habe ich in der Mitte gefaltet, an der unteren Seite die Mitte vermessen und 2 Kennzeichnungen für die Öffnung markiert
die…

[Wichtel+Links]

Ab sofort ist meine Weihnachtswerkstatt 2015 geöffnet.
Als erstes habe ich Wichtel genäht:



Ihr möchtet auch so einen Wichtel nähen? Kein Problem, hier gibt es den Link zum Schnittmuster: klick! Eine Nähanleitung existiert nicht, aber sie sind wirklich leicht zu nähen.

Im Übrigen möchte ich euch noch meine Linkparty aus dem Jahr 2013 ans Herz legen, denn dort findet ihr 35 tolle Anleitungen für Weihnachten: klick!
Nun könnt ihr durchstarten ... viel Spaß!
LG Frau H.
verlinkt mit Creadienstag und HOT