Direkt zum Hauptbereich

{Wild Life im Wohnzimmer}

Hallo ihr Lieben,

RUMSdonnerstag und ich habe es wieder nicht geschafft, 
mein Kleid zu nähen!
Keine Ahnung, was los ist, aber irgendwie ist gerade der Wurm drin.

Gibt es eine Frühjahrs-ich kann nicht nähen-Depression?

Etwas einfaches und dennoch schönes ist mir aber doch gelungen
(naja, so ein Kissen geht ja auch fix!)

ich habe das wilde afrikanische Leben in unser 
Wohnzimmer geholt:




das Kissen ist 90 x 80 cm groß und passt nicht komplett 
auf das Foto :-)
jetzt rechnet euch mal aus, wie viel Füllungsmaterial
darin verschwunden ist.

Die Giraffe ist vielfältig einsetzbar in unserem Wohnzimmer:
als Bodenkissen (ich muss nur die Hunde und die Katze erfolgreich verjagen!)
als Rückenkissen auf dem Sofa (z.B. beim Häkeln)
oder einfach nur so als Hingucker

Ich wünsche euch einen fröhlichen Donnerstag
Frau H.


Kommentare

  1. Sehr hübsch!! Ich mag diese Drucke. Hab noch einen Hirsch und eine Eule im Nähzimmer liegen - aber auch schon länger *hüstel* ;-) Ich bin ja ein totaler LUSTnäher sonst wird das nix ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das kenne ich,man hat ein liebgewonnesens Hobby, aber man kann sich einfach nicht dazu aufraffen, gottseidank vergeht dieser zustand dann wieder von ganz alleine ;-)
    Schöne Arbeit aber hast du gemacht mit dem Giraffenkissen !
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja toll geworden. Giraffen sind gerade die Lieblingstiere meiner Töchter und dementsprechend hoch im Kurs! Na, wenn grad nichts so richtig klappen will, dann wart mal einfach ab, kuschel dich aufs Kissen und dann gehts auch schon wieder los. Also ich kenn das auch hin und wieder, dass es so ist. Bisher ist das auch immer wiedr vorbi gewesen. VLG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön, stand ich gestern davor und hab überlegt ob ich es mitnehme.
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  5. Also wenn es die Frühjahrs-ich kann nicht nähen-Depression gibt, habe ich die schon seit Januar und werde sie nicht richtig los. Irgendwie reicht´s meistens auch nur für Kleinkram. Dein Kissen ist allerdings sehr hübsch geworden. Gefällt mir wirklich sehr gut.

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das Kissen sieht toll aus und passt perfekt zur Kiste! Gegen deine Ich-mag-grad-nicht-nähen-Depri würde ich gar nichts machen, die vergeht auch von alleine wieder....Außerdem verzauberst du uns dann alternativ mit Beton oder sonstigen Schönigkeiten : )
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  7. Super schön. Wenn ich solche Kissen sehe, will ich auch immer so eins haben.
    Lg
    Kristina

    AntwortenLöschen
  8. Hübsch! Ich mag Kissen in allen Formen und Farben auch so gerne!

    Alles Liebe für dich!
    Herzlichst
    Esther

    AntwortenLöschen
  9. Dein Kissen find ich klasse! Und Du hast doch in letzter Zeit so tolle Bilder auf Insta gezeigt! Die find ich ja auch total schön!!! Muss ja nicht immer nähen sein!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Dein Kissen sieht ja toll aus ,viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"

Beliebte Posts aus diesem Blog

{Gratis Anleitung: 5 Minuten Portmonee}

Endlich habe ich ganz viel Zeit, das zu tun, wonach mir ist. Ich bin jetzt Vollzeit- tüftlerin näherin ausdenkerin anleitungserstellerin
Mein erstes Projekt für euch ist eine Anleitung, die ich im chinesischen Sprachraum gefunden habe und die ich einfach mal nachgenäht und dabei Fotos gemacht habe. Nur für euch (na ja, für mich ja auch, nech?)
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht die Erfinderin dieses genialen und so einfachen Portmonees bin!
Viel Freude beim Nachnähen :-)

ihr braucht zunächst einen Stoff mit den Maßen: 76 x 16 cm

Den Baumwollstoff habe ich mit Bügelvlies verstärkt. Bei dickeren Stoffen braucht ihr kein Vlies. Teilt euch das Ende des Stoffs in vier "Fächer" ein. Die Maße seht ihr oben. 

einmal bügeln hilft später beim Falten

Wendet den Stoff so, dass die linke Seite zu euch liegt und faltet das erste Teilstück nach innen. Alles umdrehen und weiter falten.

Dann faltet ihr das nächste Stück darauf - wie abgebildet - und wieder umdrehen.

Das ist schon die letzte …

Kulturtasche - Fotoanleitung

auf geht es ... mein Mann (der beste von allen) wünschte sich aus dem Zoostoff eine Kulturtasche, Futter sollte aus dem selbst gefärbten Türkisstoff bestehen. Und Taschen braucht sie natürlich auch. Habe ich noch nie gemacht, aber egal ... tapfer und durch. Dabei habe ich wieder Fotos gemacht, die zeigen wie es funktioniert und tatsächlich brauchte ich bei der Technik nicht einmal den Nahttrenner :-)


So sieht sie fertig aus:

keine Verzierung, keine Bändchen ... nichts sollte dran ... aber frau kann sie natürlich verzieren, wie sie möchte :-)
zugeschnitten habe ich für den Außenstoff 2 mal 30x25 cm das Futter in der gleichen Größe auch 2 mal aus Abwaschtüchern (statt Vlies) auch 2 mal, aber jeweils 1 cm an jeder Seite kürzer für die Innentaschen 2 mal 25 x 20 cm
das "Vlies" habe ich mit Sprühklebern links auf die Außenseiten geklebt
den Stoff für die Innentaschen habe ich in der Mitte gefaltet, an der unteren Seite die Mitte vermessen und 2 Kennzeichnungen für die Öffnung markiert
die…

[Wichtel+Links]

Ab sofort ist meine Weihnachtswerkstatt 2015 geöffnet.
Als erstes habe ich Wichtel genäht:



Ihr möchtet auch so einen Wichtel nähen? Kein Problem, hier gibt es den Link zum Schnittmuster: klick! Eine Nähanleitung existiert nicht, aber sie sind wirklich leicht zu nähen.

Im Übrigen möchte ich euch noch meine Linkparty aus dem Jahr 2013 ans Herz legen, denn dort findet ihr 35 tolle Anleitungen für Weihnachten: klick!
Nun könnt ihr durchstarten ... viel Spaß!
LG Frau H.
verlinkt mit Creadienstag und HOT