Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2017 angezeigt.

Glück am Meer - ein Liebesroman

In der Vergangenheit habe ich schon öfters Bücher rezensiert ... da habe ich sie zugeschickt bekommen und kannte den Autor, die Autorin, nicht persönlich. Bei der heutigen Rezension ist das ganz anders: zum einen lebt Rosita Hoppe, so wie ich, in Hameln und zum anderen kenne ich sie persönlich. Ich habe mir die Frage gestellt, ob das eine objektive Betrachtung eines Romanes leichter oder schwieriger macht. Hm ... es ist nicht „ohne“ ... wird einem doch fehlender Abstand unterstellt oder gar „das macht sie nur, weil sie der Autorin einen Gefallen tun möchte“ ... nee, dem ist nicht so! Wenn etwas gut ist, dann ist es gut! Wenn es Mist ist, dann ist es Mist! Mein Job als Journalistin erforderte schon öfters Mut, denn eines ist sicher: ich bin ehrlich! 
Meine Rezension:


Leser/Innen haben bei Amazon, Weltbild etc. diesem Buch 4 bis 5 von 5 Sternen vergeben. Diesem Ergebnis möchte ich mich gerne anschließen :-) ... denn „Glück am Meer“ ist eine kurzweilige Reise in eine tolle Liebesgeschichte…

Ohne Wolle geht es nicht - Faserkunde

Hallöchen, ihr Lieben …
heute geht es in diesem Blogbeitrag ein wenig um Materialkunde. Ohne Wolle kann ich ja schließlich nicht spinnen und es gibt so unendliche viele tolle Materialien.
Birgit Schreier von knitart.de hat mir ein tolles Wollpaket zusammengestellt und erklärt auch heute, um was für Fasern es sich genau handelt.
Ich schätze, der heutige Post ist nicht nur für Spinner/Innen interessant, sondern auch für alle, die Wolle lieben.
Zunächst zeige ich euch 2 Fotos, auf denen Wolle im Rohzustand zu sehen ist:



Als ich Birgit darum bat, mir eine Erläuterung zu den Wollqualitäten zu geben, da meinte sie, dieses Thema sei so umfangreich, dass sie es in zwei Teilen machen möchte. Damit bin ich sehr einverstanden, denn sonst würde es möglicherweise diesen Blogpost explodieren lassen :-)
Kleine Faserkunde (Teil 1) von Birgit Schreier

Durch Spinnen und Zwirnen aus Fasern und Fasermischungen entsteht das sogenannte Garn, dessen Eigenschaften je nach Faserart- und Mischung für die unterschiedl…

Was ich so tue - eine heitere Einführung in meinen Alltag

Das bin ich. So sehe ich aus, wenn ich mal nichts anderes mache, als freundlich in eine Kamera zu gucken. Am liebsten lasse ich mich gar nicht fotografieren ... ist natürlich blöd, wenn Frau für alle Aktivitäten im Internet ein Profilfoto braucht. Das bleibt jetzt auch erst einmal, vermutlich bis ich 70 bin, denn so schnell kriegt mich keiner mehr vor die Linse!
Ich bin „frauhsnaehwelt“, „madebyfrauh“, „Edith Handelsmann“ und „SpinnWeben“. Frauhsnaehwelt näht nur, klar, geht aus dem Pseudonym irgendwie auch hervor, nicht wahr? Madebyfrauh macht alles: sie näht, sie zeichnet, sie kocht mal zwischendurch, sie fotografiert, sie reist, sie schreibt diesen Blog, sie ist Mutter und Ehefrau, sie ist Hundebespasserin, sie rupft im Garten das Unkraut heraus, sie dekoriert das Haus, macht manchmal sauber, sie schreibt Nähanleitungen, ist viel im Internet unterwegs, seit neuestem spinnt und webt sie. Diese Frau hat ganz schön was zu tun! Edith Handelsmann zeichnet. Und SpinnWeben spinnt und webt …

Hundewolle

Als ich zum ersten Mal von Hundewolle las, war mir irgendwie komisch im Magen. Das Fell meines Hundes möglicherweise als Schal tragen? Uuuuuuh ... seltsamer Gedanke. Dann recherchierte ich und fand 100 und 1 Möglichkeiten, die Unterwolle des Hundes nutzen zu können. Ein sehr wertvoller Rohstoff!
Hundewolle wärmt etwa 80 % mehr als Schafwolle.  Hundewolle riecht nach der Verarbeitung keineswegs nach Hund ... auch nicht, wenn es regnet. In Skandinavien wird mehr Hunde- als Schafwolle verarbeitet. 
Also gute Nachrichten und wir brauchen keine Schafe im Garten halten, diese schären, sondern nur unseren Hund bürsten! Einfacher geht es doch wirklich nicht und praktisch gratis! 
Hast du bisher die ausgekämmte Unterwolle (Haarlänge etwa 4-5 cm) in den Müll geworfen, dann hebe sie nun einfach auf. Am besten sammelst du die Wolle in einem Karton (bitte keine Plastiktüte), presst sie nicht zu stark zusammen und sammelst nicht länger als 2 Jahre!
Das Deckhaar des Hundefells ist nicht zur Verarbeitung ge…

Wir spinnen ...

Foto Birgit Schreier **********************************
Hand auf´s Herz: wenn wir Wolle in unseren Händen halten, dann passiert folgendes: wir streicheln sie, wir knautschen sie liebevoll und wir überlegen uns, was wir Schönes daraus häkeln, stricken oder weben können. Die Auswahl an Wolldesigns und Kuschelfaktoren ist so immens hoch und immer kommen neue Schönheiten dazu. Mit anderen Worten: 
wir können nicht widerstehen!
Foto Birgit Schreier
Auch ich bin dieser Leidenschaft verfallen. Seit 5 Jahren nähe ich nun, habe etwas gehäkelt und gestrickt eher selten … aber … ich wollte Wolle! Weben schien mir eine tolle Alternative zu den Nadelarbeiten zu sein. Nachdem ich den Webrahmen hatte, wollte ich mehr … viel mehr. Ich möchte meine Wolle selber spinnen! Auf der Suche nach einem für mich geeigneten Spinnrad bin ich auf Birgit Schreier von KnitArt.de gestoßen.
Foto Birgit Schreier
Sie hat mich wundervoll beraten und ein toller Mailkontakt ist entstanden. Nach einigen Schreiben habe ich si…

SpinnWeben ... gratis Blog-Workshop Teil 1

Heyhey ihr Lieben ...

so recht weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll ... am besten am Anfang, ne?

Das ich seit einigen Wochen einen Webrahmen habe, hat sich evtl. schon herum gesprochen. Einige Garne habe ich darauf verwebt, war aber noch nicht sehr überzeugt von den Ergebnissen. Selbst hergestellte Wolle war mein Wunsch. Nachdem viele Videos bei YouTube studiert waren, bestellte ich mir eine Handspindel.



Das lief nicht so gut, wie ich hoffte. Aufgrund einiger körperlicher Einschränkungen erwies sich der Gebrauch als sehr schmerzhaft für mich ... aber dennoch auch irgendwie erfolgreich. Mein Interesse für das Spinnen von Wolle war geweckt.

Ich informierte mich im Internet über Spinnräder. Suchte in Online-Shops nach überarbeiteten gebrauchten Rädern. Irgendwie alles nicht das richtige für mich. Durch einen Tipp wandte ich mich an Birgit Schreier. Sie betreibt die Webseite Knitart.de und war so freundlich, mir auf all meine Fragen zu antworten.

Es entstand ein toller Kontakt und nun habe…